Weiterer Meilenstein deutsch-polnischer Zusammenarbeit im Parkverbund

Dank der finanziellen Förderung durch die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG konnte im Dezember 2017 die bauliche Restaurierung des Sarkophags im Schlosspark Brody nahezu abgeschlossen werden. Im Frühjahr wird das Umfeld dann noch bepflanzt und die in Anspruch genommenen Wege wieder geglättet, bevor das alte/neue Wahrzeichen des Schlossparks im April 2018 feierlich eingeweiht werden soll.

Die Restaurierung des Sarkophags wurde als gemeinsames Projekt des Europäischen Parkverbundes Lausitz auf den Weg gebracht und insbesondere durch die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz sowie die Stadt Cottbus maßgeblich unterstützt.

 

 restaurierter Sarkophag im Schlosspark Brody (Fotos: C. Wecke 19.12.17)