Forst ― Jubiläumsrose "Forster Rosentraum" wirbt für Deutsche Rosenschau Forst 2013

Im Jahr 2013 öffnen sich in Forst (Lausitz) von Mai bis Oktober auf dem Gelände des Ostdeutschen Rosengartens die Pforten für die Deutsche Rosenschau 2013. Unter der Schirmherrschaft von Frau Bundesministerin Ilse Aigner und in Kooperation mit dem Bund deutscher Baumschulen, der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH und weiteren Partnern lebt eine Tradition nach 75 Jahren wieder auf.

Die Königin der Blumen steht im Mittelpunkt und wird während der Deutschen Rosenschau in vielfältigster Art und Weise inszeniert. Ein Höhepunkt ist die Präsentation der Rosenneuheiten der letzten 10 Jahre. Auf der Hauptausstellungsfläche von 2,3ha werden die Rosenneuheiten präsentiert und in einem Neuheitenwettbewerb ihre Qualität unter Beweis stellen.

Feierliche Taufe der Jubiläumsrose
In einer feierlichen Zeremonie wurde am 23.06.2012 im Ostdeutschen Rosengarten die Jubiläumsrose der Deutschen Rosenschau Forst 2013 auf den Namen „Forster Rosentraum“ getauft. Die Taufpaten der von dem Züchter BKN Strobel GmbH & Co KG stammenden Jubiläumsrose zeigten sich insbesondere von dem faszinierenden Duft der Rose und von ihrer Blütenfülle beeindruckt. Die Jubiläumsrose zeichnet sich durch gute Gesundheit und Blühfreude aus, ist winterhart und wird zukünftig für die Deutsche Rosenschau werben.

Autor: Stadtverwaltung Forst (Lausitz)